Glubschipupschi O.O

Main

>>Home >>Book

About

>>Us >>Lea >>Katha >>Steffie >>Laura >>Becky >>The Rules

Stuff

>>Xanten >>Our Trips

Links

>>Forum >>Becky's Site >>Steffie's Site >>Lea' s Site

Vorwort


Also wir wünschen allen viel Spaß auf unserer Homepage. Unten noch ne kleine Shoutbox für Besucher die es nicht is GB schaffen ;P



Am airport angekommen strahlt uns schon die sonne entgegen. die leute hier sind alles andere als mies gelaunt oder langweilig. egal wo man hinschaut sieht man lachende gesichter…gesichter von leuten die sehr sorgenlos schienen. doch in diesem moment waren wir alles andere als sorgenlos, denn lauras und beckys koffer sind in der menge verschwunden also ab die post und die suche beginnt.steffie versucht gerade eine frau zu überzeugen, dass sie nur nachschauen wollte welcher name auf dem schild ihres koffers steht, aber diese lässt sich nichts sagen.Mein Gott! wer ist das? angelina jolie und brad pitt kommen gerade die rolltreppe runter, als laura und becky bei ihnen ihre koffer erkennen. sie rannten zu ihnen hin und erklärten ihnen, dass ein missverständnis unterlaufen sei. nach langem hin und her (und ein paar autogrammen ☺ saßen wir – 1 vorne 4 hinten- in einem lausigem nach chickenburger riechendem Taxi. der fahrer hat anscheinend keine ahnung von musik, also fragen wir schnell ob wir eine cd rein schmeißen dürfen. kompromisslos lief „ this ain’t a scene, it’s a god damn arms raise’ und sogar der fahrer ging voll ab. zu dem kommt aber auch was Negatives hinzu, was sich später als „ der Hammer“ entpuppt. Stau! also stehen wir da –um uns herum noch weitere 100 autos- und schauen wir uns die nachbarwagen an. aus irgendeinem grund klebt steffie an der scheibe und stottert „christi-christi-christi“. das wird uns zu dumm und schauen auch raus. christiano ronaldo saß mit cap und sonnenbrille und nem lausigverwaschenem shrit in seinem schwarzen van. laura und ich kramen unsere handys hervor und machen fotos. während becky und lea sich gelangweilt wieder umdrehen, schreit steffie, dass ihr akku leer sei. dann fuhren wir weiter. am strand angekommen schauen wir erst mal total ungläubig auf das werk, das sich unsere „ ferienhütte“ nennt. „zu geil“ schreit lea. ein hübsches einstockwerkiges, lila gestrichenes haus stand im heißen, weißen sand und wird von palmen umzingelt.ohne zu überöegen rannten wir auf das haus zu, rissen die tür auf und waren total entgeistert. „schaut aus wie bei O.C.“ schwärmt lea. steffie schmiss sich auf die couch und becky durchwühlte den kühlschrank. beim durchzappen im TV schrie lea „ ahh! hier gibt es auch MTV! geil!“ wir beide waren so glücklich, dass wir die musik voll aufdrehen und lostanzen.wir vergessen also die zeit und alles drum herum als steffies handy(wecker) klingelt. disney’s große pause fängt an. Tja dumm gelaufen…kein superRTL. also kramen wir unsrere bikinis aus den koffer und rennenind meer. nach einigen stunden im wasser baden ist es zeit zum essen. also machen lea und becky ein lagerfeuer und laura steffie und ich machen uns auf die suche nach was essbaren im haus. erfolgreich kehren wir um. der abend verging schnell, war aber toll!
„noch fünf minuten, mama…“ SLAP! becky gibt laura eine ohrfeige „ shoppen ist angesagt! ünf minuten hast du auch noch heute Abend!“ also rufen wir n taxi und fahren los. mit plastikgeld bewaffnet stürmen wir selbst die teuersten designerläden und stoßen bei Mcdo auf alex! er erkennt mich sofort und es wird erst enma eine runde gelabert. wanda schaut schon ganz eifersüchtig und deshalb sag ich ihm, dass ich ganz dringend weiter muss. unser wagen steht bereits draußen, als steffie auf einer bananenschale ausrutscht und sich hastig an jemandem festhält. der unbekannte lächelte süß und sagte, steffie solle besser aufpassen. doch dieser süße unbekannte war gar nicht so unbekannt. Ashton Kutcher! der fahrer wurde langsam ungeduldig und deshalb kramte ich einen schein hervor und sagte ihm er solle sich was zu fressen holen. tatsächlich stieg er aus dem wagen und schritt ins mcdo. die unterhaltung mit ashton kutcher war super und nach einer privaten autogrammstunde mit eingebautem fotoshoot verabschiedeten wir uns und fuhren wieder zu unserer „hütte“. ganz relaxed setzen wir uns auf die terasse, schauen uns unsere einkäufe an und planen nebenbei die nächsten tage. mit verträumten blick schaute ich zum strand, als mir eine gruppe von 9 jugendlichen ins auge fiel. becky bemerkte sie auch und rief „hey den kenn ich!“ sie stand auf und rannte auf sie zu. wir sitzen immer noch ein wenig verdutzt auf der terasse um wahrzunehmen, was gleich passiert.ecky scheint ihnen irgendetwas vorgeschlagen zu haben, denn alle nicken und steuerten auf unser haus zu. Kurze erklärung: becky kennt josh. josh ist mit seien leuten (sebastian, alex und wanda!!!, luke ,tom, jerry, james, Marc) zum surfen unterwegs gewesen. wanda schaut jedenfalls sehr skeptisch drein, denn vorher war sie als einziges mädchen unter 8 jungen und nun kommen wir fünf dazu. sie umklammert alex’ arm und folgt ihm ständig. zeit für lagerfeuer, aber nichts zu essen. sebastian hat ein auto! also steigen sebastian, steffie, laura und ich ein und fahren zum nächsten supermarkt. vollbepackt mit sämtlichen gefresse kommen wir zurück. was für ein anblick! gerade setzen sich all eums lagerfeuer und lea holt ihre gitarre um „ring on fire“ einzustimmen. der abend war klasse und auch wanda wandte sich von alex ab.
nachdem wir am nächsten morgen ausgeschlafen haben fahren wir zum zoo. an den affen haben wir am meisten gefallen und machen schnell ein paar shoots mit unseren artgenossen und weiter geht’s.abends in ein chinarestaurant in der city und dann auf ein red hot chili peppers konzert. die boys standen bereits auf der bühne und wir hatten uns stehplätze in der 1. reihe ergattert. gerade kündete antonie kiedis einen specialguest an: simple plan! laura und ich ziehen ohne zu zweifeln unsere handys aus den taschen und schossen ein bild nach dem anderen. plötzlich sagte pierre, er brauche 3 freiwillige, die mit ihm „worst day ever“ singen. kaum zu glauben, aber er zeigt auf laura, becky und mich und die security ließ uns auf die bühne.ich sollte mit david die gleiche stimme singen xD … mit mühe hielt ich mich auf meinen beinen, denn er war so unheimlich süß! am abend sprachen wir nur noch vom „auftritt“ und konnten nachts nicht schlafen. auch an den nächten tagen trafen wir uns noch mit josh und seinen guys. der tag der heimkehr rückte immer näher. daran wollten wir gar nicht denken und riefen unseren taxifahrer. im wagen wurden wir vom vertrauten burgergeruch eingehüllt, auch wenn alle fenster geöffnet waren. wir kratzten unser geld zusammen und fuhren einmal durch ganz california. mit handy und kamera machten wir von allem und jedem fotos, denn uns sollen immer schöne erinnerungen an die geilsten ferien unseres lebens bleiben.

Gratis bloggen bei
myblog.de