Glubschipupschi O.O

Main

>>Home >>Book

About

>>Us >>Lea >>Katha >>Steffie >>Laura >>Becky >>The Rules

Stuff

>>Xanten >>Our Trips

Links

>>Forum >>Becky's Site >>Steffie's Site >>Lea' s Site

Vorwort


Also wir wünschen allen viel Spaß auf unserer Homepage. Unten noch ne kleine Shoutbox für Besucher die es nicht is GB schaffen ;P



Trip to Kalifornien


Unser Trip beginnt am Flughafen Frankfurt am Main.

Dort gibt es schon Probleme weil sie beim Checken von uns eine GEFÄHRLICHE Sichel in Leas Ohrloch finden.
Wir kriegen sie aber doch dazu überredet, uns mit diesem RIESENTEIL an Bord zu lassen.
Im Flugzeug schwitzend angekommen (Das Wetter dreht mal wieder durch) begegnet uns eine Flugbegleiterin, die uns zu unseren Sitzen führen möchte.
Doch irgendwie führt sie uns zu denselben Platznummern nur in der FIRST CLASS.
Da muss wohl ein Fehler unterlaufen sein denken wir uns. Sagen aber weiterhin nichts.
Die ersten 2 Stunden gingen ja noch schnell um. Aber da fehlten ja noch 9 Stunden und das erst nur bis Dallas Airport. Da wir dort zwischen landen müssen.
Während der kurzen Pause am Flughafen gönnten wir uns einen Happen bei McDonalds.
Dann ging der Flug weiter nach Los Angeles. Wir haben ne menge Scheiße an Bord gebaut wie zB: Leute belästigt, Popcorn geworfen, Toiletten besetzt und auch noch vieles mehr.
Der Flug war dnan auch nach 5 Stunden geschafft.

Nach dieser, fast eintägigen, Reise schmissen wir uns in die Betten, unseres Bungalows, in Orange County.

Die erste Nacht ging schnell um.

Ich war wie immer die erste die wach wurde und deckte schon einmal den Tisch.
Als dann alle wach waren, frühstückten wir und planten was wir die 2 Wochen genau machen wollten.
Am ersten Tag machten wir eine Sightseeing Tour durch einige Städte in Kalifornien, damit wir die nächsten Tage einen Überblick haben.
Nach dieser anstrengenden Tour gingen wir in einem ausgezeichneten Steakhaus Essen.
Diese Nacht verbrachte ich am Klo, weil ich mit dem Essen wieder einmal übertrieben habe.
Die nächsten 3 Tage waren wir am Strand, da in der Wettervorhersage gesagt wurde, dass man das Wetter die nächsten paar Tage noch ausnutzen sollte. Ein großer Sturm wurde angekündigt.

Dieser Sturm blieb dann aber doch aus und es regnete einfach nur ein paar Stunden am 6. Tag unserer Reise.

Wir hatten uns vor unserer Reise natürlich schlau gemacht welche Events es dort in diesen 2 Wochen gab. Aufgefallen war uns ein RIESEN GROßES FESTIVAL, das jedes Jahr dort stattfindet.

Natürlich planten wir alles sehr genau.
Laura nahm ne Kamera mit.
Steffie Was zum Essen.
Lea &Ich was zum Trinken.
Katha einen Rucksack mit dem restlichen Zeug was wir so brauchten.
Handys ließen wir natürlich zu Hause, da man diese im POGO natürlich verlieren konnte.

Als wir dann dort waren stand eine riesengroße Schlange vor dem Einlass. Da wir aber so lange gespart hatten, haben wir uns natürlich vor der Reise noch VIP-Bändchen besorgt.
So durften wir ganz einfach an der Schlange vorbei und direkt in die erste Reihe.
Wir freuten uns total auf die Bands wie zB: SOD, BFMV, +44, Simple Plan, Silverstein, Zebrahead, Mad Caddies und viele mehr.
Nur die Besten vom Besten.
Doch eine Sache wussten selbst wir nicht: Wer dieser geheime Hauptact am Abend sei.
So viel Party, freundlich Leute, Spaß und Musik hatten wir alle noch nie erlebt.
Dann war es so weit wir hatten 23:35 der Hauptact sollte jetz in diese Sekunde loslegen.

ES WAREN:
RED HOT CHILI PEPPERS!!

ALLE gingen so ab.
Wir schworen uns dass dieser Abend für ewig in unserem Gedächtnis bleibt.

Wir haben bis Nachmittags geschlafen.
Die nächsten Tage vergingen wie im Flug.
Doch an einem Tag dachten wir, während unserer Shopping Tour, wir sähen nicht mehr richtig. Denn da lief auf einmal Adam Broody her.
Wir liefen sofort hin und baten ihn um ein Autogramm.
Der Rest des Urlaubs ist Geschichte
Er zog sich am Ende einfach nur noch. Wir wollten alle wieder nach Hause zu unserer Familie und unseren anderen Freunde.

Der Tag der Abreise war auch total stressig. Auf einmal bemerkten wir, dass Unser Taxi einfach nicht kam. Wir riefen noch einmal dort an und trotzdem kam kein Taxi. Wir juckelten also mit unseren Koffern an die Hauptstraße und hielten unsere Daumen.
Ein PickUp hielt an und nahm uns mit wir durften es uns hinten auf der Ladefläche gemütlich machen währen Lea vorne am Beifahrersitz saß und flirtete.
Der Kerl der vorn am Steuer saß kam uns bekannt vor, aber wir wissen bis jetzt noch nicht wer es war. Was wir aber wissen – Er war heiß :P
Wir kamen am Flughafen an. Checkten ein. Gingen an Board und setzten uns auf unsere Plätze die nun natürlich in der 2. Klasse waren. Wir schliefen fast den ganzen Flug nach Dallas.
Doch als wir dann den Flieger wechselten sahen wir am Check-In die TopModels 2014, auf ihrem Weg zurück nach Deutschland.
Wir unterhielten uns mit Anna und Debora. Sie erzählten uns wie schwer dieses ganze modeln sei. Sie gaben uns an Board noch eine kleine Modenschau.
Als wir dann in Frankfurt wieder ankamen fielen wir unseren Eltern, Verwandten und Freunden in die Arme.
So ging unsere Traumreise zu Ende.

Gratis bloggen bei
myblog.de